ktuelle Wartungsarbeiten am TD5 bei 150.000km

Tausch des hinteren Differentialsimmerings

Für meinen TD5 war es der FTC4851, der mittlerweile etwas mehr schwitzte. So musste das Teil ersetzt werden.

  • Zuerst die hintere Welle am Flansch demontieren. (das einzig Zöllische an diesem Gefährt 9/16) Die Paddock Stecknuss ist zwar ok, aber man benötigt noch einen passenden Konterschlüssel.
  • Danach die Zentralmutter des Flansches mit lösen. (für den Flansch habe ich mir einen passenden "Halter" gebaut, um die Zenbtralschraube zu lösen/festzuschruaben)
  • Simmering aushelben
  • Sitz säubern
  • neuen Dichtring mit einem passenden runden Gegenstand wieder vorsichtig eintreiben
  • Flansch montieren und Zentralmutter (ist eine 8.8 er bei mir gewesen) mit 100Nm festziehen
  • Welle montieren > fertig

Glühkerzentausch

Zuerst kämpft man sich durch das WHB des TD 5 und deuted die Schwarz Weissen Piktogramme (von Bildern kann keine Rede sein)

Bei der Arbeit, stellt man schnell fest, dass viele Tätigkeiten zusätzlich zum WHB durchgeführt werden müssen. (ggf. Grundwissen?)

  1. - notwendige Werkzeuge beschaffen
  • Injektoren und Glühkerzenlöser
  • lange Glühkerzennuss
  • Reibahle für Glühkerzensitz
  • 4 neue Glühkerzen (ich habe NGK genommen; original soll BERU sein)
  1.  Alle Abdeckungen entfernen
  2. Ansaugbrücke runter
  3. Glühkerzen Vorbehandlung mit dem Löseöl (ca. 1 Woche täglich einsprühen)
  4. Glühkerzen mit Drehmoment 30Nm lösen ...

Injektoren Überprüfung / Revision

Das Thema Injektoren ist mittlerweile zwingend auf der Reperaturliste geworden. Der Kaltstart- lauf war nicht mehr das gelbe vom Ei, der Motor ruckelte und lieg im Kalten Zusatnd unruhig.
Warmgefahren hörte man zusätzlich die Injektoren "klappern"
Also ran an die Arbeit ....

  1. - notwendige Werkzeuge beschaffen
  • Injektorendemontagewerkzeug
  • neuen Injektorenkabelbaum ( wenn dann richtig...)  !! Beim Set kommt eine Ventildeckeldichtung UND ein Satz Injektorendichtscheiben mit.
  • Neue  Dichtungen für die Injektoren besorgen >> 1 Satz bedeutet nicht Dichtungen der unterschiedlichen Größen für EINEN Injektor sondern alle Dichtungen aller Größen für die Injektoren.
  1. Injektoren markieren, Foto machen oder aber sich die Injektorencodes aufschreiben, damit diese wieder am Ende an die Gleiche stelle kommen.
  2. Injektoren zur Überprüfung / Revision an einen Fachhandel senden (Kosten ca . 50-110 € je Einheit) Hier habe ich Spezialisten ausgesucht, die das seit Jahrzenten machen.
    Dieseltechnik Biberach