One Live. Live it!

Zubehör für die F800GS

Glücksritters Spritzschutz:

Am letzten Wochenende habe ich mich endlich daran gemacht der F800GS einen Spritzschutz für das Hinterrad zu gönnen.

Eine sehr simple und kostengünstige Version wird hier durch win Forumsmitglied (Glücksritter) angeboten. Für 25 EUR bekommt man eine simpel anzubringende Lösung, die Ihren Zweck erfüllt.

Seine funktionalen Anforderungen erfüllt dieser preiswerte Spritzschutz definitiv. Er hat den Marokkotest mit bravour bestanden

Touratech Werkzeugbox

 

Die Werkzeugbox sieht auf den ersten Blick recht gut und stabil aus. Leider fiel mir bei der Montage auf, dass die Kanten des gelaserten Alus nicht entgratet bzw. angefast waren. Somit habe ich ein Stück Schmiergelpapier genommen und dies nachgeholt, damit man sich bei der Entnahme nicht die Finger kaputt scheidet.

Alu-Motorschutz demontiert

Werkzeugbox mit Schmiergel bearbeiten

Die Montage war recht einfach, zuerst demontiert man den ALU-Motorschutz. Danach wird der mittelrer Halter demontiert und die Box am unteren Ende mit den beiden Schrauben an der Mittelhalterung des Motorschutzes befestigt (LOCTITE Mittelfest als Schraubensicherung).

Alu-Motorschutz demontiert von vorne

Im Anschluss wurden die beiden Montagewinkel links und rechts des Motorschutzes montiert und ebenfalls mit Schraubensicherungslack gesichert. Nun muss man nur noch den Motorschutz montieren.

montierter Alu-Motorschutz mit montierter Werkzeugbox

Die Bewährungsprobe wird die Box im kommenden Jahr in Marokko erleben. Ich werde darüber berichten.

montierter Alu-Motorschutz mit montierter Werkzeugbox

Erste Erfahrungen mit der Touratech Werkzeugbox:

Nach diversen Regenfahrten machte ich das Fach einmal auf und habe einen Fischteich gefunden. Leider ist die Box ein wenig falsch konstruiert, so dass das Wasser auf dem Haupständer, bei der Fahrt oder auf dem Seitenständer nicht abläuft >> Folge, das Werkzeug gammelt in der Box vor sich hin.

So habe ich dann zwei Löcher in den Boden gebohrt, dass das Wasser ablaufen kann. Nach dieser Verbesserung war es mit Sumpfbildung in der Box vorbei.

Die Wellblechpisten und das harte Gelände hat die Box Klaglos überstanden. Natürlich sind einige Beulen durch Steinschläge in der Werkzeugbox zurückgeblieben.

print